Neuer Krater am Popocatepetl

Puebla – Bei einem Beobachtungsflug mexikanischer Wissenschaftler konnte ein neuer, so genannter Lavadom im Krater des Vulkans Popocatepetl festgestellt werden. Häufig kommt es durch solch einen Lavadom zur Verstopfung des Vulkan-Schlots, wodurch sich der Druck innerhalb des Vulkans stetig erhöht und es schließlich zur Explosion kommt. Die Aschewolke konnte sogar in Mexiko-Stadt wahrgenommen werden. Der Vulkan Popocatepetl ist seit den 1990er-Jahren wieder aktiv. Er ist fester Bestandtteil des pazifischen Feuerrings. Dort treffen verschiedene Kontinentalplatten aufeinander, weswegen es häufig zu Erdbeben und Vulkanausbrüchen kommt. Der Popocatepetl, von Einhemischen auch liebevoll „El Popo“ genannt, ist mit einer Höhe von 5452 Metern nach dem Vulkan Citlaltépetl der zweitgrößte Mexikos.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.